Startseite

Konzept

Kirche

Programm
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013

kLeinod-mini

Vorverkauf

Sponsoren

Links

Kontakt

Impressum

 

 

 

kLeinod-mini


Mittwoch, 18. Mai 2003, 15.30 Uhr
„David – ein echt cooler Held“
Kindermusical zum Jahr der Bibel

Vorverkauf: ...€ 5,00 (ermäßigt € 3,50)
Abenkasse: ..€ 6,00 (ermäßigt € 4,50)

 

Fotos:

Die CD zum Musical
Der Kinderchor



Presseinformation:

Wesel-Büderich. „David – ein echt cooler Held“ heißt das Kindermusical, das im Jahr der Bibel am 18. Mai 2003 um 15.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Büderich aufgeführt wird. Im Mittelpunkt des Musicals, das für Kinder ab 4 Jahre geeignet ist, steht die biblische Figur des König David.

Das Musical besteht aus 10 sehr abwechslungsreichen Pop-Songs, geschrieben vom Gospel und Pop- Komponisten Helmut Jost, mit zeitgemäßen, teilweise frechen und pfiffigen Texten für Kinderchor. Sie sind stilistisch abwechslungsreich geschrieben. Es sind enthalten: Lieder im Funk-Groove, Rap-Einlagen, ruhige Pop-Balladen, Revue-Nummern, ein Lied im Comedian-Harmonists-Stil. Zu einigen der Lieder entwickelte Silke Seitzer kleine Choreographien, die von den Kindern des Kinderchores getanzt werden. Die Geschichte beschreibt die Karriere des Hirtenjungen David zum König und wird von Silke Seitzer zwischen den Liedern erzählt und dargestellt.

Der Kinderchor der Evangelischen Kirchengemeinde Gelsenkirchen-Rott-hausen gestaltet Familiengottesdienste durch thematische Singspiele und Liedbeiträge und tritt mindestens einmal im Jahr mit einem Kindermusical im Konzert auf. Die letzten Musicals waren „Israel in Ägypten“ oder „Die Reise nach Jerusalem“. Die Kinder des Chores schlüpfen dabei in kleine Schauspielrollen. Im derzeitigen Musical „David, ein echt cooler Held“ sind Choreographien für kleine, wechselnde Gruppierungen und für den ganzen Chor zu sehen. Während der Erarbeitung brachten die Kinder der Erarbeitung selbst viele Ideen mit ein. Das Musical wurde in Gelsenkirchen bereits zweimal mit großem Erfolg vor vollem Haus aufgeführt. Nun geht der Kinderchor erstmals „auf Tour“ nach Büderich.

Silke Seitzer erarbeitete auf einem Chorwochenende und in einigen Proben die Choreographien. Sie ist Sonderpädagogin und erweitert ihre schauspielerischen Fähigkeiten durch Fortbildungen und nicht zuletzt auch in ihrem Berufsalltag, denn gerade beim Umgang mit Kindern und Jugendlichen im sonderpädagogischen Bereich sind treffende Gestik und ausdrucksstarke Mimik oft wichtiger als Worte.

Bertold Seitzer ist seit 13 Jahren Kirchenmusiker in der Evangelischen Kirchengemeinde Gelsenkirchen – Rotthausen. Seit drei Jahren ist er außerdem einer von drei Kreiskantoren im Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen / Wattenscheid. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte liegt bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Er ist sehr stolz darauf, seit vielen Jahren einen stattlichen Kinderchor leiten zu können. Bereits Kinder ab drei Jahren dürfen in seiner Gemeinde im Chor singen. In dieser Vorschulgruppe werden die Kinder spielerisch und behutsam an die Kinderchorproben für Kinder ab 6 Jahren, die beim Musical „David, ein echt cooler Held“ auf der Bühne stehen, herangeführt.

Karten für das Kindermusical am 18. Mai 2003 kosten im Vorverkauf € 5,00 (ermäßigt € 3,50) und an der Abendkasse € 6,00 (ermäßigt € 4,50) und können in den Grundschulen und Kindergärten in Büderich und Ginderich erworben werden: Ev. Kindertagesstätte Regenbogenhaus Büderich; St. Marien Kinder-garten Büderich; St. Franziskus Kindergarten Ginderich; Gemeinschaftsgrund-schule Büderich; Katholische Grundschule Ginderich.



Pressespiegel:


NRZ (Wesel) 20.Mai 2003

MUSICAL / Kirchliche Zusammenarbeit beschert Büderich nach gelungener Veranstaltung gleich noch ein Gospelkonzert.
WESEL. Die enge Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Gelsenkirchen-Rotthausen machte es möglich: Zum Jahr der Bibel wurde in der evangelischen Kirche in Büderich das Kindermusical "David, ein echt cooler Held" aufgeführt. Es erzählt die biblische Geschichte vom kleinen David, der seine Probleme mit König Saul hat, den Riesen Goliath besiegt und später selbst König wird. Die Musik stammt von Helmut Jost, die Texte sind von Ruthild Wilson.
30 Mitglieder des Kinderchores der Gemeinde Rotthausen im Alter von sieben bis 13 Jahren waren die Akteure. Sie sangen fröhlich und erfreulich unbefangen kindgemäße Pop-Songs, die mal groovig, mal balladenartig klangen, und es gab auch Rap-Einlagen, bei denen das Podium an der Stirnseite der Kirche zum Rollfeld umfunktioniert wurde.
Silke Seitzer, die zwischen den Chorbeiträgen die Geschichte erzählte, hatte zu manchen Liedern kleine Choreographien geschrieben, die den Kindern offensichtlich viel Spaß machten. Für die musikalische Begleitung waren Bertold Seitzer (E-Piano) und Sohn Philipp (Schlagzeug) verantwortlich. Seitzer ist Kirchenmusiker in Rotthausen. Seine Frau Silke arbeitet als Sonderpädagogin.
Pfarrer Joachim Wolff freute sich über ein volles Haus und begrüßte die Besucher, darunter natürlich überwiegend Kinder im Alter ab vier Jahren. Er wies auf die guten Verbindungen zu der Gemeinde in Gelsenkirchen-Rotthausen hin und kündigte für den 29. Juni schon weiteren Besuch an: den Gospelchor "Tonlight", ebenfalls unter der Leitung von Bertold Seitzer. Er kommt mit religiösen Pop- und Gospelsongs unter dem Motto "Give him Glory".
Der klassizistische Kirchenbau erwies sich erneut als für derartige Veranstaltungen sehr geeignet: Der Innenraum streng quaderförmig, insgesamt weiß gehalten, ein Altarraum, der durch wenige Veränderungen zur Bühne wird, und Fenster, die sich automatisch verdunkeln lassen. Die Kinder im Publikum wurden durch Fragen und Aufforderungen zum Mitklatschen in die Geschichte einbezogen. Das Musical kam ganz offensichtlich gut bei ihnen an. Die meisten haben sich sicherlich mit der Hauptfigur identifiziert, und so konnte jedes von ihnen eine Stunde lang "David, ein echt cooler Held" sein.

Zurück

 

 
 

 

Termine:

Sonntag
19 . März 2017


Konzert

Judy Bailey
Patrick Depuhl

Beginn: 17 Uhr
Einlass: 16.30 Uhr


 
  Nächste Veranstaltung am 19. März 2017: Judy Bailey & Patrick Depuhl