Startseite

Konzept

Kirche

Programm
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013

kLeinod-mini

Vorverkauf

Sponsoren

Links

Kontakt

Impressum

 

 

 

27 . kLeinod Abend


Sonntag, 8. Dezember 2002, 19.30 Uhr
Adventliches Orgelkonzert
Orgel: Wolfgang Schwering (Xanten)

Vorverkauf: ...€ 6,50 (ermäßigt € 5,00)
Abenkasse: ..€ 7,50 (ermäßigt € 6,00)



Presseinformation:

Wesel - Büderich. Ein adventliches Orgelkonzert steht am 8. Dezember 2002 um 19.30 Uhr auf dem Programm der Kunst- und Kulturreihe „Kleinod“ in der Evangelischen Kirche Büderich. Der Xantener Domorganist Wolfgang Schwering spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, Samuel Scheidt, Georg Friedrich Händel, Carl Philipp Emanuel Bach und Max Reger.

Wolfgang Schwerig interpretiert die adventlichen Werke dieser bekannten Komponisten. Der Hymnus „Veni Redemptor gentium“ von Samuel Scheidt (1587 – 1654) gibt die Melodie des bekannten Adventsliedes „Nun komm der Heiden Heiland“ wieder. Von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) kommen bekannte Adventschoräle aus seinem “Orgelbüchlein” zu Gehör. Außerdem wird Wolfgang Schwering die Choräle „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, „Nun komm, der Heiden Heiland“ und „Meine Seele erhebet den Herren“ auf der Orgel interpretieren, die das flehendliche Bitten um das Kommen des Gottessohnes facettenreich zum Ausdruck bringen. Ein Höhepunkt wird die Bachsche „Fuga sopra il Magnificat“ sein, die das Magnificat der Maria musikalisch interpretiert. Das ursprünglich für Orchester komponierte Orgelkonzert B-Dur von Georg Friedrich Händel (1685 – 1759), wird die ganze Fülle der Büdericher Fleiter-Orgel erklingen lassen. In der vom preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel erbauten klassizistischen Kirche in Büderich findet die Sonate a-Moll von Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788) einen passenden Spielort, war sie doch für Prinzessin Amalie von Preußen komponiert, einer Schwester Friedrichs des Großen. „Nun komm, der Heiden Heiland“ und „Kündet allen in der Not“ sind Choralbearbeitungen von Max Reger (1873 – 1916), die von einer großen Ruhe geprägt den Glauben an die Ankunft des Herrn bezeugen.
ende.

Wolfgang Schwering, geboren 1953 in Oberhausen, schloss sein Kirchenmusikstudium an der Essener Folkwang-Hochschule 1976 mit Auszeichnung ab. Es folgten Studien in den Fächern Kammermusik, Cembalo sowie in der Meisterklasse Orgel bei Prof. Sieglinde Ahrens. 1978 war er 2. Preisträger beim Messiaenwettbewerb in Essen, 1979 legte er das Konzertexamen im Fach Orgel ab, 1980 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für junge Kirchenmusiker in Fürth, der in den Disziplinen Chorleitung, Orgelspiel und Orgelimprovisation ausgetragen wird. Von 1973 bis 1992 war Schwering Kirchenmusiker an der Herz-Jesu-Kirche in Oberhausen-Sterkrade. Seit 1992 ist er Domorganist in Xanten und künstlerischer Leiter der Domkonzerte. Seine Arbeit ist geprägt durch den Unterricht am Bischöflichen Kirchenmusikseminar Münster (Chorleitung, Theorie- und Orgelunterricht) und die Orgelsachverständigentätigkeit im Bistum Münster. Orgelkonzerte, Kammermusikabende, Chor- und Orchesterkonzerte, sowie Orgel-CD-Aufnahmen runden das umfangreiche musikalische Schaffen ab.

Karten für das Orgelkonzert am 8. Dezember 2002 kosten im Vorverkauf € 6,50 (ermäßigt € 5,00) und an der Abendkassen € 7,50 (ermäßigt € 6,00) und können in Wesel in der Buchhandlung Dambek, der Buchhandlung Gebauer, bei Geschenke Tönnes-Henrichs und in Büderich bei der Lottoannahme „Die Insel“, im Gemeindebüro und an der Abendkasse erworben werden.

Zurück

 

 
 

 

Termine:

Sonntag
19 . März 2017


Konzert

Judy Bailey
Patrick Depuhl

Beginn: 17 Uhr
Einlass: 16.30 Uhr


 
  Nächste Veranstaltung am 19. März 2017: Judy Bailey & Patrick Depuhl